Qualität kostet

Nicht nur Österreich, auch die Europäische Union (wenngleich in geringerem Umfang) verlangt von Ihrem Rechtsanwalt intellektuellen Charakter, hohe Qualifikation, langjährige Erfahrung, umfangreiches Fachwissen und absolute Zuverlässigkeit. Die dahinterstehende Infrastruktur (von der Fachbibliothek über Treuhandabwicklung bis zu Versicherungen) ist unsichtbar, aber zweifellos nicht billig – Maßgeschneidertes muss teurer sein als Fertigware, Ihr persönliches Problem verträgt eben gerade keine Abfertigung auf dem Förderband! Selbst bei größter Sparsamkeit belaufen sich allein die Fixkosten der Kanzlei auf über € 68,- pro Stunde (zuzüglich Umsatzsteuer, Stand: Jänner 2006).

[zurück]

 

 

 

 

 

 

 

 

 
rechtpersönlich